TeilnahmeregelnCorona

Unsere Teilnahmeregeln für die Coronazeit

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

der Kinderschutzbund Rüsselsheim bietet trotz Corona verschiedene Angebote an. Diese finden statt unter den Vorgaben der „Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebs von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie“ und den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Dadurch gelten neue Regeln für Euch als Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ziel ist es, Infektionsrisiken zu minimieren, damit unsere Angebote nicht zu Infektionsherden werden. Eine Teilnahme von Euch ist nur möglich, wenn Ihr diesen Teilnahmebedingungen zustimmt und sie einhaltet.

Unsere Angebote haben wir auf eine maximale Dauer und eine maximale Teilnehmerzahl festgelegt, um die Ansteckungsgefahr durch eine Konzentration von Aerosolen in der Raumluft zu minimieren.

Vor dem Besuch im Kinderschutzbund:

Ihr müsst Euch vorher bei uns anmelden. Nur angemeldete Personen dürfen die Räume betreten. Entweder meldet Ihr Euch bei den Euch schon bekannten Mitarbeiterinnen oder Ihr ruft uns unter 06142- 52202 an oder schreibt eine E-Mail.

Der Termin für Euer Angebot oder Eure Beratungszeit wird von unseren Mitarbeiterinnen festgelegt. Spontane Treffen, wie Ihr sie sonst bei uns kennt, sind nicht möglich (keine offene Sprechstunde, keine offenen Treffs).

Ihr werdet Eurem Kurs bzw. Angebot fest zugeteilt. Eine Teilnahme ist nur in der zugeteilten Gruppe möglich, damit Infektionsketten nachvollzogen werden können.

Ihr dürft nur zu unseren Angeboten kommen, wenn ihr keine Krankheitssymptome habt.

Dies müsst Ihr mitbringen:

  • Personalausweis bzw. Meldenachweis
  • medizinische Maske
  • Nachweis über Impfung, Genesung oder Testung
  • Alle für den Kurs/ das Treffen benötigten Materialien (z.B. Babymassage: Massageöl, Handtuch/ Decke/ Wickelunterlage; Frauengesprächskreis: Papier, Stift; Handarbeitstreff: Wolle, Nadeln, Schere, usw.)
  • Dinge, des persönlichen Bedarfs

Beim Besuch im Kinderschutzbund:

Vor und in den Räumen des Kinderschutzbundes müssen alle Personen immer mindestens 1,5 Meter Abstand zueinander halten, außer wenn Ihr zusammen in einem Haushalt lebt. Auf Körperkontakt wie Händeschütteln, Umarmen, Abklatschen müsst Ihr verzichten.

Vor und in den Räumen des Kinderschutzbundes müsst Ihr eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Wenn Ihr bei uns ankommt, wartet Ihr vor dem Eingang bis Euch eine Mitarbeiterin empfängt.

Falls eine Warteschlange besteht, stellt Euch entlang der Hauswand/ des Schaufensters auf ohne den Fußgängerverkehr zu beeinträchtigen.

Ihr werdet von uns mit Name, Anschrift und Telefonnummer in eine Liste eingetragen. Der Kinderschutzbund ist verpflichtet, diese Liste zu führen. Die Liste wird nach vier Wochen vernichtet. Wenn Ihr Euch nicht eintragen lassen wollt, könnt Ihr nicht teilnehmen. Für den Eintrag brauchen wir Euren Personalausweis bzw. Eure Meldekarte.

Ihr bekommt von der Mitarbeiterin gesagt, wo Euer Platz ist. An diesem Platz stellt Ihr Eure persönlichen Dinge ab und geht anschließend die Hände waschen. Wenn Ihr dann wieder an Eurem Platz seid, darf die nächste Person hereinkommen.

Wenn Ihr auf Eurem Platz sitzt, dürft Ihr die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen. Falls Ihr Euch zwischendurch im Raum bewegen müsst (z.B. zur Toilette), müsst Ihr die Mund-Nasen-Bedeckung wieder aufsetzen.

Um die Infektionsgefahr zu minimieren, werden keine (Verbrauchs-) Materialien oder Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung (z.B. Massageöl bei Babymassage) bereitgestellt. Ihr müsst alle benötigten Materialien selbst mitbringen. Ihr dürft Euch gegenseitig auch keine Dinge ausleihen.

Wir dürfen auch keine Lebensmittel anbieten. Auf den gemütlichen Kaffee oder Tee und Plätzchen müssen wir verzichten. Bringt Euch daher eine eigene Flasche Wasser mit, wenn Ihr zwischendurch etwas zum Trinken braucht.

Ihr achtet darauf, dass Ihr Euch so wenig wie möglich im Raum bewegt und möglichst an Eurem Platz bleibt. Außerdem fasst Ihr so wenig wie möglich an (z.B. Türklinken, Lichtschalter mit Ellenbogen berühren), um keine Viren zu hinterlassen. Die Türen bleiben daher offen, wenn dies möglich ist.

Wenn Ihr Niesen oder Husten müsst, nutzt ein Papiertaschentuch oder Eure Armbeuge. Das Taschentuch entsorgt Ihr anschließend im Müll und wascht Euch Eure Hände.

Achtet auch sonst auf Eure Handhygiene und wascht Euch regelmäßig die Hände.

Das WC mit Vorraum darf nur einzeln betreten werden. Wenn das WC besetzt ist, wartet Ihr mit Abstand vor dem Vorraum. Es ist nicht möglich das Waschbecken im Vorraum zu nutzen, wenn gerade eine andere Person die Toilette benutzt.

Eure Babys dürft Ihr nicht auf den Wickeltischen wickeln. Nutzt dafür Eure eigenen mitgebrachten Wickelunterlagen.

Für die Babymassage gilt: Sobald Euer Baby mobil wird und nicht mehr von alleine auf der Matte verbleibt, beendet Ihr Eure Teilnahme an dem Kurs. Ihr könnt dann in den Babytreff wechseln, wenn dort ein Platz frei ist.

Wir setzen darauf, dass Ihr diese Teilnahmebedingungen einhaltet. Wenn Ihr Euch nicht daran haltet, müssen wir Euch von unseren Angeboten ausschließen und Ihr müsst die Räume umgehend verlassen.

Wir hoffen, wir können mit diesen Maßnahmen verhindern, dass sich bei uns jemand ansteckt und der Virus damit weiter verbreitet wird. Außerdem hoffen wir, dass Ihr trotz dieser Einschränkungen und Umstände eine schöne Zeit bei uns habt!

Lasst uns gegenseitig aufeinander aufpassen!

Wir freuen uns auf Euch und senden Euch viele Grüße,

Euer Team des Kinderschutzbundes Rüsselsheim