Category Archives: Allgemein

Neuer Rückbildungskurs startet!

Rückbildungsgymnastik

Gemeinsam mit medifit Rüsselsheim bieten wir Kurse zur Rückbildung nach der Geburt an. Hier wird mit leichter Gymnastik der natürliche Rückbildungsprozess des Unterleibes nach der Geburt unterstützt. Muskeln, Sehnen und Bänder, die währen der Schwangerschaft und der Geburt strapaziert wurden, werden angeregt und gezielt trainiert.

10 Kurstermine zu je 50 Minuten

Diese Kurse richten sich an Frauen, die in den letzten sechs Monaten entbunden haben. Damit Krankenkassen die Kosten zurückerstatten, muss der Kurs 9 Monate nach der Geburt abgeschlossen sein.

Kursgebühr: 100 €

In der Regel erstatten die Krankenkassen die Kosten für die Rückbildungsgymnastik. Meistens ist es dafür notwendig die Quittung und die Teilnahmebescheinigung einzureichen. Bitte fragt bei Eurer Krankenkasse vor dem Kurs nach, ob und wie sie die Kosten erstattet.

Der nächste Kurs startet am: Mittwoch, 15.06.2022 um 8:30 Uhr im Stadtteiltreff Dicker Busch

Anmeldung:

telefonisch unter 06142 – 52202 oder per Mail an rueckbildung@dksb-ruesselsheim.de

Bitte folgende Daten angeben:

  • Name
  • Entbindungstermin
  • Adresse
  • Telefon und/oder Mailadresse

Stadtteilflohmarkt Dicker Busch am 28.05.2022

Stadtteilflohmarkt Dicker Busch

im Dicken Busch

Zum KAUFEN – VERKAUFEN – TAUSCHEN von

Haushaltswaren ● Kleidungsstücken ● Kindersachen ● Spielzeug ● Kinderfahrzeugen ● Briefmarken ● Schmetterlingen ● Fahrrädern ● Kleinstmöbeln ● Selbstgebasteltem ●
und was Ihnen sonst noch so einfällt!

28. Mai 2022

10:00 – 13:00 Uhr (Aufbau ab 7:00 Uhr)

auf dem Parkplatz am Hessenring im Einkaufszentrum Dicker Busch II Rüsselsheim am Main

Nur für private Anbieter

Standgebühr: € 4,-

Anmeldung ist nicht nötig

Bitte halten Sie sich an die aktuell geltenden Hygieneverordnungen

Interkulturelle Trainer*innen-Lizenz

Info-Abend zur Interkulturellen Trainer*innen-Ausbildung

Nun geht es endlich los! Die Ausbildung „Interkulturelle Trainer*innen-C-Lizenz“ des Deutschen Sportbundes findet wieder in Rüsselsheim statt.

Ihr habt Lust auf Sport und könnt Euch vorstellen eine eigene Sportgruppe anzubieten? Dann lasst Euch zur Trainerin/ zum Trainer ausbilden!

INFO-ABEND „Interkulturelle Trainer*innen C-Lizenz“
Dienstag 10.05.22
um 18:30 Uhr
im Nachbarschafts- und Familienzentrum

(Böllenseeplatz 14, 65428 Rüsselsheim)

Die Teilnahme an dieser Inforveranstaltung ist zusätzlich auch online möglich! Bitte Einwahldaten per Mail anfordern (sport-im-quartier@dksb-ruesselsheim.de)

Weitere Informationen zum Programm gibt es hier.

Corona-Schutzmaßnahmen bis Osterferien

Unsere Corona-Schutzmaßnahmen bis zu den Osterferien

Ab dem 2.4. fallen viele Regeln zum Schutz vor einer Corona-Ansteckung weg.

Die Ansteckungszahlen sind derzeit sehr hoch. Wir gehen jederzeit davon aus, dass eine unerkannt infektiöse Person an unseren Angeboten teilnimmt. Die Wahrscheinlichkeit ist derzeit höher als zu jedem anderen bisherigen Zeitpunkt der Pandemie. Wir haben uns daher entschlossen, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und die beim Kinderschutzbund Rüsselsheim bestehenden Hygienemaßnahmen zu verlängern. Dies geschieht, damit wir alle, aber vor allem auch die bei uns teilnehmenden Babys und Kleinkinder, vor einer Infektion bestmöglichst schützen können. Wir möchten, dass Familien über die anstehenden Feiertage nicht in Quarantäne sein müssen, ihre Familien und Freunde sehen und Ostern feiern können. Das ist aber nicht möglich, wenn sie sich zuvor bei uns mit Corona infiziert haben. Darum bleiben die Maßnahmen bei uns bis zum Beginn der Osterferien bestehen. Es gilt also weiterhin:

  • Maskenpflicht (nach Möglichkeit FFP2-Standard)
  • 3G (nach Möglichkeit alle frisch getestet)
  • Abstand halten

Corona-Regeln ab dem 20.03.2022

Corona-Regeln ab dem 20.03.2022

Das Land Hessen hat entschieden, dass die Corona-Regeln für die Kinder- und Jugendarbeit unverändert bestehen bleiben. Bis zum 02.04.2022 werden wir also weiterhin mit 3G (+ freiwilligen Selbsttest bei Geimpften und Genesenen), (FFP2-)Maske, 1,5m-Abstand und in kleinen Gruppen arbeiten.

Wir halten dies für sehr sinnvoll, denn die Babys und Säuglinge bei uns sind sonst ungeschützt.

Auch wenn wir uns alle Lockerungen wünschen, müssen wir weiterhin vorsichtig sein und diejenigen schützen, die sich nicht selbst schützen können oder ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben.

Darum werden wir auch über den 02.04.2022 weitreichende Schutzmaßnahmen in unseren Angeboten und Räumen aufrecht erhalten. Welche dies konkret sein werden, werden wir rechtzeitig hier bekannt geben.

Unser aktuelles Hygienekonzept findet Ihr hier.

Marktcafé zum Thema Pubertät am 17.03.2022

Marktcafé zum Thema Pubertät am 17.03.2022

Im Marktcafé am Donnerstag 17.03.2022 wollen wir uns mit dem Thema

Baustelle im Kopf

Was brauchen Jugendliche in der Pubertät?

beschäftigen.

Wir Eltern stellen uns in dieser Zeit häufig die Frage, warum unsere jugendlichen Kindern so seltsam sind. Die Jugendlichen finden wiederum die Erwachsenen komisch und auch peinlich. Wie man gemeinsam gut durch diese Zeit kommt, wollen wir an diesem Tag erkunden.

Pubertät ist eine spannenden und ereignisreiche Zeit. Es passiert viel und es ist vieles möglich. Alles ist im Fluss und kann sich entwickeln. Die Aufgabe der Eltern ist es, ihre Kinder wohlwollend zu begleiten. Sie dort zu unterstützen, wo sie noch Hilfe brauchen und sie dort frei zu lassen, wo sie bereits eigenständig sind. Begeben wir uns in das Abenteuer Pubertät!

Donnerstag, 17.03.2022 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Stadtteiltreff Dicker Busch

Bitte aktuelle Corona-Regelungen beachten!

Krieg in der Ukraine: wie mit Kindern darüber sprechen?

Krieg in der Ukraine

Soll ich mit meinem Kind darüber sprechen? Wie und warum sollte ich es tun?

Sicherlich macht auch Ihr Euch Gedanken, ob und wie Ihr mit Euren Kindern über diesen Krieg in Europa sprechen sollt. Die Nachrichtenlage kann sehr belastend sein.

Die Bilder und Berichte über den Krieg in der Ukraine können bei Kindern starke Gefühle auslösen. Da ist die Angst um Angehörige. Da ist die Angst vor Gewalt. Da ist die Angst davor, dass der Krieg auch hier nach Deutschland kommt. Kinder spüren das und Kinder spüren auch, wenn ihre eigene Familie unruhig wird, und die Situation den Erwachsenen nahegeht. Kinder bekommen mit, dass etwas nicht stimmt. Es ist wichtig, das gemeinsam aufzuarbeiten.

Wichtig ist:

Mit Kindern muss gesprochen werden,
aber

  • Dabei sollte das Gespräch vom Kind ausgehen.
  • Vermeidet explizite Inhalte.
  • Zeigt Euren Kindern keine Berichte oder Bilder von Opfern oder Verletzten.
  • Stattdessen beantwortet nur konkrete Fragen Eurer Kinder, um jedes einzelne Kind dort abzuholen wo es steht.

Die Kinderschutz-Zentren, die Initiative „Schau hin“ und die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie haben ein paar Hinweise zusammengetragen, damit Eltern diese Vermittlung an ihre Kinder gut erfüllen können:

Für Kinder zwischen 0-6 Jahren

Kinder können und müssen das Ausmaß von Krieg und Gewalt noch nicht verstehen. Trotzdem bekommen sie mit, dass etwas nicht stimmt und hier müssen Fragen beantwortet werden, sonst können schnell große und für Erwachsene schwer nachvollziehbare Ängste entstehen. Versucht Euren Kindern die Situation zu schildern, möglichst ohne explizit bzw. tiefer auf ggf. (re)traumatisierende oder belastende Ereignisse einzugehen. Fragt Eure Kinder stattdessen nach ihren individuellen Ängsten und vermittelt ein Gefühl der Sicherheit.

Kindgerechte Nachrichten (für Kinder ab dem Vorschulalter) bieten:

Kinder können sich auch immer der Nummer gegen Kummer mit ihren Sorgen anvertrauen: https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendberatung/kinder-und-jugendtelefon/

weitere Hinweise für Eltern finden sich hier:

Eltern können sich auch an das Elterntelefon der Nummer gegen Kummer wenden: https://www.nummergegenkummer.de/elternberatung/elterntelefon/

Wer für die Kinder vor Ort spenden möchte, hat in UNICEF den richtigen Ansprechpartner:

https://www.unicef.de/informieren/projekte/europa-1442/ukraine-19470/krise/70862

Wir hoffen, Euch mit diesen Hinweisen eine Hilfestellung geben zu können.

Wenn Ihr weitergehenden Beratungsbedarf habt, könnt Ihr uns telefonisch, per Mail oder in unserer Sprechstunde erreichen.

Achtung: Sturmwarnung! Alle Angebote fallen am 17. und 18.02. aus!

Achtum Sturmwarnung!

Für Donnerstag, 17.02. und Freitag, 18.02.2022 sind vom Deutschen Wetterdienst Sturmwarnungen herausgegeben worden.

DEr Landkreis Groß-Gerau hat gemeinsam mit den Schulämtern beschlossen, die Schulen im Landkreis für diese beiden Tage zu schließen.

Auch der Kinderschutzbund schließt sich der Warnung an und lässt alle Angebote am Donnerstag und Freitag ausfallen!

Bleibt nach Möglichkeit zu Hause. Im Haus und in der Wohnung ist man vor den Sturmböen am besten geschützt. Informiert Euch per Radio und beim Deutsche Wetterdienst über die Lage und befolgt die dort gegeben Empfehlungen!

Es besteht kein Grund zur Panik! Verhaltet Euchg umsichtig!

Mitteilung des Landkreises

Meldungen des Deutschen Wetterdienstes

Marktcafé im Februar 2022 mit dem Thema „Der tägliche Kampf am Mittagstisch: Mein Kind isst nur, was es will. Was kann ich tun?“

Thema im Marktcafé

Im letzten Marktcafé kamen Fragen zum Thema Ernährung auf. Wir wollen dieses Thema aufgreifen und bieten daher wieder ein Themen-Marktcafé an!

Am Donnerstag, 03.02.2022 werden wir über das Thema

Der alltägliche Kamp am Mittagstisch: mein Kind ist nur, was es will. Was kann ich tun?

sprechen. Neben interessanten Informationen durch die Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes habt Ihr die Möglichkeit Eure Fragen zu stellen, von Euren Erfahrungen zu berichten und Eure eigenen Tipps weiterzugeben.

Marktcafé 03.20.2022 10:00 – 12:00 Uhr im Stadtteiltreff Dicker Busch